Tauchkurs 2017 startet

Der Tauchclub Ratisbona startet mit einem Anfängerkurs CMAS* in die Jubiläumssaison 2017. Der Kurs beginnt am 3.2. um 19.30 Uhr. Treffpunkt ist am Haupteingang des Westbads.

Anmeldungen werden per Mail an entgegengenommen.

 

 

Delphine gesichtet im Westbad

diw1Viele unserer Apnoeisten haben immer über das sehr elegant aussehende Tauchen mit Monoflosse geredet. Einige von uns hatten sich so ein cooles Teil gekauft, andere haben es ausprobiert. Aber das Tauchen mit Monoflosse setzt eine andere Technik, einen anderen Bewegungsablauf, ähnlich dem Delphinschwimmen als das Tauchen mit zwei Flossen voraus. Jens Stötzner, der fast immer mit der Monoflosse zum Training erschien, hat uns schon viele Tipps  gegeben. Ja, wir hatten mit der Monoflosse unseren Spaß, aber ganz ehrlich gesagt mit effektiver Technik  hatte das bei vielen von uns nichts zu tun. Es war halt der Funfaktor. Nun woher bekommen wir soviel kompetentes Wissen, dass wir auch noch die richtige Technik beim Monoflossentauchen einsetzen können. – KLAR EIN WORKSHOP, SOLL ES SEIN.
Unsere Heike Schwerdtner hat einen Workshop unter Leitung von Monika Hopf organisiert.
Endlich war es soweit, am Wochenende 23.10. fand der schon lang ersehnte Monoflossen Workshop statt.
Es trafen sich am Samstag Nachmittag 14 Teilnehmer in der SG Walhalla und Monika stand vor uns. Erster Eindruck. Wow, ist die cool drauf!
diw3Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und der theoretischen Einweisung in das Monoflossentauchen ging es dann gleich zur Sache. Entspannung, Atmung, Kräftigung und Dehnung  war angesagt. Viele Übungen und Figuren kommen aus dem Yoga und jeder von uns spürte Muskeln, von denen er nie geglaubt hätte, dass es diese Muskeln überhaupt  gibt. Am Abend  ging es dann ins Westbad, mit allen Flossen, welche wir hatten. Bifins, kurze Stummelflossen und auch den Monoflossen. Wozu brauchen wir kurze Flossen oder unsere Bifins? Wir sind in den fast zwei Stunden im Westbad genau eine Bahn mit Monoflosse getaucht. Alle dachten das ist ein Monoflossen Workshop! Monika hat uns mit den kurzen Flossen und den Bifins richtig eingeheizt. Alle waren nach dem Training nur noch platt. Also schnell duschen und gegenüber dem Westbad zum Eduardo Pizza essen. Neben der leckeren Pizza haben wir die Videos vom Training angeschaut. 
diw2Nach einer kurzen Nacht haben wir uns am Sonntag  07:30 Uhr gleich zur nächsten Trainingseinheit im Westbad getroffen. Wieder zwei Stunden im Wasser, jetzt kam die Monoflosse zum Einsatz. Viele der andren Badegäste haben uns daraufhin angesprochen. Kommentare wie „schaut cool aus“ oder „Erinnert mich an Delphine“ waren zu hören. Danach ging es zum Yoga und Mittagessen in die SG Walhalla und zum Freiwassertraining an den Murner See. Bojen setzen und unter fachkundiger und extrem motivierender Anleitung von Monika das Abtauchen mit der Monoflosse trainieren. Das Wasser hatte sagenhafte 12°C an der Oberfläche. Nach einer Stunde waren wir alle durchgefroren. Noch ein Gespräch am Auto und schon war ein interessantes, anstrengendes Wochenende zu ende. An dieser Stelle möchten wir uns bei dir, liebe Monika recht herzlich für das Wochenende bedanken. Aber auch bei unsere Heike für die grandiose Organisation. Vielen lieben Dank.
Wir haben viel gelernt, müssen jetzt trainieren und alles gelernte umsetzen. Viel Spaß  mit der Monoflosse.

Mike Börner

Schnuppertauchen am 2.12.2016

Der Tauchclub Ratisbona veranstaltet wieder ein Schnuppertauchen um Interessierten die Möglichkeit zu geben, die Dreidimensionalität und das Atmen unter Wasser zu erleben.

Eingeladen sind Erwachsene und Jugendlichen ab 12 Jahren.
Unter 18 Jahre wird die Einverständniserklärung der Eltern benötigt.

Datum: 02.12.2016, 19.00 – ca.20.00 Uhr
Ort: Westbad Regensburg
Kosten: keine
Anmeldung: bis 17.11.16 per eMail an:
Mitbringen: Badekleidung, evtl. T-Shirt, Taucherbrille/Flossen (wer hat)

Eine tauchsportliche Untersuchung ist nicht notwendig, jedoch eine Erklärung zum Gesundheitszustand, welche wir nach erfolgter Anmeldung per Email an alle Teilnehmer versenden.
Im Wasser wird jeder 1-1 durch einen Tauchlehrer oder Trainer im Wasser begleitet.

PDF

Flusstauchen in der Traun

Nachdem unser Sommertermin ins Hochwasser gefallen war, hat Heike kurzfristig einen neuen Termin am Wochenende 10. – 11.9.2016 vorgeschlagen. Spontanität zählt leider nicht zu den Stärken der Oberpfälzer, weshalb schlussendlich eine kleine 5er-Gruppe für Samstag zu einem Flusstag zusammen kam. Wir waren mit der Basis Magic-Dive unterwegs und 1 Taucher, sowie 3 Schnorchler hatten jede Menge zu sehen. Hier gibt’s die Bilder dazu.

Vorstandswahlen 2016

Am Samstag, den 23.4.2016 fanden Vorstandswahlen statt. Der neue Vorstand besteht nun aus:

Vorsitzender Claus Zirngibl
Rechnungsführer Peter Strobl
Schriftführer Holger Theine
Ausbildungsleiter Johannes Ante
1. Gerätewart Armin Püschner
2. Gerätewart Robert Weiß
Organisationsleiter Jörg Hallberg

Halt doch mal die Luft an

Premiere beim TCR

Statt sich nach Mühen und Anstrengung auszuruhen hatte Heike, die Apnoeleiterin im TCR, nichts Besseres zu tun als gleich nach dem erfolgreichen Bestehen ihrer Apnoe-TL-Prüfung den ersten SK Apnoe1 für die Mitglieder des TCR zu organisieren. Denen wiederum an diesem lauen Wochenende des 13.-15.11.2015 allerdings auch wirklich nichts Besseres passieren konnte.

IMG_0060SK Apnoe1, das ist die praktische und theoretische Einführung und Weiterbildung in das Tauchen ohne Gerät im Schwimmbad. Unterschieden wird dabei in statische Apnoe (Zeittauchen ohne Ortsveränderung) und dynamische Apnoe (Streckentauchen). Der von Heike mit Unterstützung durch Günther durchgeführte SK Apnoe1 hatte mit vielen abwechslungsreichen Wasserzeiten im Westbad seinen Schwerpunkt ganz klar in der Praxis, die komplettiert wurden durch Atem- und Entspannungsübungen und Apnoe-Walking.

Das kennst Du nicht? So ging’s uns auch. Ruhig ist’s morgens um 7 Uhr im November im Donaupark und wir trugen dazu bei. Keine klappernden Stöcke, keine plappernden Mäuler. Dazu fehlt schlicht die Luft, wenn man sie beim Gehen unter Sicherung anhält.

Sicherheit als oberstes Gebot war auch der rote Faden durch die Theorie, die Heike und Günther auch durch ihre praktische Erfahrungen ausgesprochen anschaulich und damit lehrreich und kurzweilig gestalteten.

Viel Spaß hat’s gemacht und viel erfahren hat ein jeder über sich selbst. Viel gelernt haben wir und viel Lust auf den nächsten Kurs. Denn neben Apnoe1 gibt es natürlich auch einen SK Apnoe2; den hat Heike für Anfang Juli 2016 ausgeschrieben und dabei geht es um das Tauchen ohne Gerät im Freiwasser.

Zahlen sind Nebensache beim Apnoetauchen, es geht um das Erlebnis, die Erfahrung im Moment. Seit dreißig Jahren wünsche ich mir, entspannt die Luft anzuhalten – jetzt war’s soweit. Vielen Dank an Heike und Günther für die großartige Premiere!

Anja Sörensen

Tauchkurs CMAS *

Jetzt anmelden!

Unser Tauchkurs 2016 startet am Freitag, den 22.01.2016 um 19:30 Uhr. Treffpunkt ist beim Haupteingang Westbad.

schnuppertauchenFür die Ausbildung im Hallenbad sind jeweils Freitags insgesamt ca. 12 Termine vorgesehen. Die Ausbildung startet jeweils um 20:00 Uhr (im Wasser!), also rechtzeitig vorher da sein. An einem Februar/Märzwochenende findet Samstag und Sonntag der Theorieunterricht statt. Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben. Die Freiwasserausbildung findet, wenn möglich, beim Antauchen statt.

Anmeldung bitte bei:
Johannes Ante

ABC Grundkurs

abckursIm 2-Wochen-Rythmus wird ab Freitag, den 20.11.2015, ein Grundkurs im Flossenschwimmen angeboten. Gedacht ist der Kurs für Flossen-Neulinge bis zu Flossenschwimmer auf CMAS*-Niveau. Das Training ist auch gut als Vorbereitung für den CMAS*-Kurs geeignet.

Aktuelle Terminänderungen findest du im Kalender unter „ABC-Grundkurs“.

Treffpunkt ist jeweils Freitag, von 19:30 – 19:45 am Westbadeingang.
Mitzubringen sind wie immer Badesachen, Flossen, Maske und Schnorchel.

BLTV-Workshop Gozo 2015

Jetzt sitze ich hier mit Mark in der Lobby unserer Bleibe der letzten zehn Tage, Hotel Calypso auf Gozo. Hinter mir höre ich Franz, wie er mit Achim die letzten Feinheiten für die noch zu bestehende Theorie-Gold-Prüfung durchgeht…..
Die Sonne hat sich heute, an unserem letzten freediving Tag hinter dicken Wolken verzogen, es regnet…. Ein wunderbarer Apnoe-Workshop unter der Leitung von Franz Schleibinger und seinem ihm zur Seite stehenden Apnoe-TL Karl Schied neigt sich dem Ende zu. Leider.

Wrack P 31, Comino, v.l. Mark, Heike, Franz, Kurt, Marko, Peter, Achim, Karl, Stephan

Am Montag, den 03.08.2015 machten sich elf Leute aus den unterschiedlichsten Städten auf, sich am Münchner Flughafen zu treffen. Manche kannten sich schon, für einige waren wir alle Fremde. Doch nicht lange, denn wir waren ein sehr gemütliches, redseeliges Völkchen, das dann gegen 18.00 Uhr im Hotel Calypso auf Gozo angekommen ist. Spätestens beim gemeinsamen Abendessen mit Antje, unserer Apnoe TL vor Ort, sind die letzten Schüchternheiten verflogen und es wurde durch Franz und Antje unsere freediving Ziele für die nächsten zehn Tage besprochen.

Dienstag Früh um 7.30 Uhr ging es los mit einer Einstimmung im Yoga für unseren ersten Tag im Wasser, die Franz für uns auf der Dachterasse des Hotels gehalten hat.
Dann folgte für einige von uns das erste Mal freediving im Meer.
Was für eine Sicht!
Was für warmes Wasser!
Ein Traum für jeden, der bisher nur Deutschlands kalte, trübe Seen kennengelernt hat!

Eintauchen an den Bojen. Free Immersion, deep hangs, free fall´s zum Eingewöhnen bis in ca. 15 m Tiefe…. und natürlich sichern, sichern, sichern. Franz, Karl und Antje hatten alles im Griff.
Schnell hatten sich Buddy Teams gefunden, die vom Leistungsstand gut zueinander gepasst haben und die dann die weiteren sessions über immer wieder zusammen geblieben sind.
Höhlen, Grotten, dive throughs, Kamine, Überhänge……….es gehen mir die Worte und Beschreibungen aus, um die Unterwasserwelt auf Gozo zu beschreiben.
Adrenalin steigt in dem Wissen, in einer bestimmten Tiefe einen dive through zu duchtauchen, aber stolz konnten wir uns danach fühlen, wenn wir es durchtaucht sind!

Ein großes Lob und Dank anbei an Antje und Franz, die sich immer wieder unermüdlich zur Verfügung gestellt haben, durch so ein dunkles, mystisches Loch vorweg zu tauchen und uns dadurch absolute Sicherheit gaben und Vertrauen vermittelten.

Blue Hole / Gozo 08/2015 (v.l. Karl Schied, Dr. Stephan Endraß, Franz Schleibinger, Mark Zander, Marko Schied, Kurt Schaubeck, Heike Schwerdtner, Achim Hasekamp, Joachim Liß, Peter Siwon, Elisabeth Wiesner)

Blue Hole / Gozo 08/2015 (v.l. Karl Schied, Dr. Stephan Endraß, Franz Schleibinger, Mark Zander, Marko Schied, Kurt Schaubeck, Heike Schwerdtner, Achim Hasekamp, Joachim Liß, Peter Siwon, Elisabeth Wiesner)

Natürlich durfte auch eine Dynamik Einheit in der Bucht von Marsalforn und zwei Statik-Einheiten in unserem Hotelpool auf der Dachterasse nicht fehlen. Und natürlich konnte der oder die eine ihre oder seine persönliche Bestleistung, sei es in Tiefe, Statik oder Dynamik durchaus meisterlich verbessern.
Jetzt sind die zehn Tage für uns vorbei, aber wir freuen uns alle sehr darauf, uns vielleicht sogar im nächsten Jahr auf Gozo wiederzusehen, oder -wer weiß – vielleicht sogar schon eher……….

Heike Schwerdtner